Home

16 Orte zu entdecken

Das Erbe des Dorfes

von Halanzy

Das Bergwerk von

Bois-Haut d'Halanzy

Die Mine von Fays d'Halanzy

Die Silos von Musson

Der Bergbau

Gedenksäule

Guy de Larigaudie

Grand Bois (Großer Wald)

150 Jahre Stahl in Gorcy

Die Umwandlung von Gorcy

Das Harteisen

von Saint-Pancré

Kirche Saint-Denis

Das Kreuz von

Saint-Denis d'Houdlémont

Der Waschtunnel

von Ville-Houdlémont

Der Obstgarten

von Ville-Houdlémont

Die Turmgasse und

die Kirche in Saint-Pancré

Der Wald des Pfarrhauses

von Saint-Pancré

Partnerschaften

FR

EN

|

|

DE

|

NL

SCHWIERIGKEITS-

GRAD

ZUGÄNGLICHKEIT

Das Kreuz von Saint-Denis
d'Houdlémont

Auf halbem Wege zwischen Kirche und Stadt, hinter dem Fichtenwald, befindet sich am Rande der Straße das Kreuz von Saint-Denis, das 1905 errichtet wurde. Der Steinsockel weist sogar noch die lateinische Inschrift auf, die wie folgt übersetzt werden kann: "Oh Kreuz, ich grüße dich, du einzige Hoffnung."

 

Den Launen des Wetters ausgesetzt und unter den Händen von einigen Vandalen, die hier Ihrer Wut Ausdruck gaben, wurde das Kreuz von Saint-Denis zu einem besonderen Ort. Die Bewohner des Dorfes waren besorgt über den Zustand des Denkmals und begannen mit seiner Sanierung. [...] Heute wurde das Metallkreuz abgesägt und ist verschwunden.

 

*Quelle : CORTESI Olivier, «Ville-Houdlémont, Histoire et légendes au pays des collines verdoyantes» (Stadt-Houdlémont, Geschichte und Legenden im Land der grünen Hügel), Cœur d’occident éditions, 2008, p.151-152